Dienstleistungen zu 3d Rendering: Fallstudie über die Herstellung digitaler Modeprodukte

3D-Design: Der Ursprung einer Legende

Die Anfänge des 3D-Designs gehen auf das Jahr 1963 zurück, als Ivan Sutherland Sketchpad auf den Markt brachte. Das Programm war ein großer Meilenstein und der Vorläufer des modernen computergestützten Designs (CAD). Von diesem Zeitpunkt an wurde CAD-Software nicht nur mit Technik und Zeichnen, sondern auch mit Design in Verbindung gesetzt.

Die heutige Form der 3D-Produktdarstellung begann in den 1990er Jahren. Die aufkommenden Lösungen, wie z. B. das Open-Source-Programm Blender, machten 3D-Design für Start-ups und Freiberufler bezahlbar. Der Prozess der Innovation ist unumkehrbar geworden, und heutzutage ist das Auftauchen neuer revolutionärer Werkzeuge nur noch eine Sache der Zeit.

Anwendungsfälle und Vorteile von Fashion Design

Vor nicht allzu langer Zeit wurde 3D-Design vor allem mit der Fertigung und der Architektur in Zusammenhang gebracht. In diesen Bereichen wurden Kreationen für feste Oberflächen erstellt, während das Entwerfen von Textilien oder Kleidung als zu kompliziert für die zu der Zeit verfügbaren Tools angesehen worden ist.

Heute hat sich die Situation grundlegend verändert. Neue Lösungen (wie z. B. Substance Designer) bieten vielversprechende Perspektiven und Möglichkeiten für die Bekleidungs-, Mode- und Luxusindustrie, die Anprobe, den Modellbau und andere "weiche" Bereiche. Dies bedeutet eine Zeit- und Kostenersparnis für Designer und Kreative, da die Verwendung digitaler Vorlagen anstelle von Entwürfen auf Papier möglich wurde.

Lassen Sie uns ein praktisches Beispiel betrachten. Nehmen wir an, ein Modedesigner fertigt eine Entwurfsskizze für das zukünftige Produkt an und wählt die Farben und Stoffe aus. Seine von Hand gezeichneten 2D-Modelle haben einen gravierenden Fehler: Das zweidimensionale Bild gibt keine eindeutige Sicht auf das Endprodukt von allen Seiten. Es ist schwierig zu beurteilen, wie sich die Texturen, Schattierungen und Zwischentöne in diesem Fall zusammenfügen und miteinander vermischen.

Die 3D-Technologie bietet einen innovativen Ansatz, der Abhilfe schafft: Das 3D- Rendering ermöglicht es, fotorealistische Muster in einer speziellen Software zu erhalten, um das Material, die Figur, die Umgebung und das Interieur in der volumetrischen Form zu veranschaulichen. Möchte ein Kunde Veränderungen vornehmen, ist dies nur einige Handgriffe im Programm wert und zieht keine zusätzlichen Unkosten nach sich. Des Weiteren ist es möglich, dynamische 3D- Avatare zu erstellen, die die Haltung realer Menschen simulieren und bewerten, wie sich die Kleidung am Körper von Menschen verhält. Die Designer bemerken die Mängel des Stoffes (Durchhängen, zusätzliche Falten) und beseitigen sie bereits während der Projektphase.
 

Muster für gestrickten Stoff in Substance Designer

Die fähigen 3D-Visualisierungsspezialisten von Innowise sind voller brillanter Ideen für gewerbliche Projekte und Portfolio-Cases. Sie beobachten aktiv die neuesten Branchentrends und erweitern ständig ihr Fachwissen und ihre kreativen Konzepte.

Vor kurzem haben unsere 3D-Designer eine innovative Lösung vorgestellt, die Design und digitale Mode miteinander verbindet. Das Hauptziel bestand darin, einen realistischen Generator für gestrickte Texturen praktisch von Grund auf zu entwickeln. Das scharfkantige rhomboide Bild war die Grundlage, um ein natürliches, wirklichkeitsnahes Muster mit einem "Wool Over"-Effekt in Substance Designer, Hair and Fur 3ds Max Modifier und Arnold Render zu erzielen. Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen: Es war eine echte Herausforderung, das künstliche Kleidungsstück vom Foto eines Wollpullovers zu unterscheiden.

Der Prozess verlangte Zeit und Geduld, doch das Endergebnis war es allemal wert. Wir zeigen kurz das Schema der Umwandlung des ebenen Fotos in einen detailreichen volumetrischen Texturengenerator in Substance Designer.

  1. In der ersten Stufe haben wir einen Farbgenerator für Pullover aus den internen Grundelementen erstellt. Die Designer haben drei Farben genutzt und sie durch Überblendung und 2D-Transformationen modifiziert. Das Motiv wird dann um 45 Grad gedreht und geglättet. Schließlich wird die Textur klarer, um vom eigentlichen Generator verarbeitet zu werden. Das Kernproblem ist die ordnungsgemäße Festlegung der Anzahl der Linien durch X und Y.
  2. Durch die Nutzung von 2D-Wellen- und Halbkugelobjekten haben wir schließlich eingebaute Texturen verwendet, um das getickte Muster zu erschaffen.
  1. Hier fügen wir Texturmerkmale und Ambient Occlusion hinzu, um den Moire- Effekt zu vermeiden, denn das Muster ist immer wiederkehrend und muss nach dem Zufallsprinzip erzeugt werden. Durch diesen geringfügigen Eingriff wird das Bild näher an die Realität angeglichen.
  2. Die letzte Schraffur, um den "Wool Over"-Effekt zu realisieren und eine möglichst reale Ansicht mit Hilfe des Hair and Fur 3ds Max Modifiers und Arnold Render zu erhalten. Unsere 3D-Designer verwendeten Normal- und Farbkarten, um das Gesamtvolumen zu akzentuieren, und erreichten so 200 000 Haare in diesem Ausschnitt.

Der Blickwinkel des Experiments

Die 3D-Designer von Innowise haben nach dem Hochladen der Muster auf ArtStation viele interessierte Reaktionen und Bewertungen erhalten. Wir haben sogar unser Logo "Innowise" auf dem digital gestrickten Stoff angebracht und damit eine praktische Vorlage für zukünftige Merch-Materialien bereitgestellt. Mit dem richtigen Maß an Professionalität können die besten 3D-Designer auch mit Pelz, Samt, Velours, Wildleder und anderen wolligen Textilien umgehen.

Mit einem geschickten Ansatz kann man ein plattes Pixelbild in ein detailliertes Kunstwerk umwandeln. Damit eröffnet das kompetente 3D-Rendering ganz neue Perspektiven für die Visualisierung von der Kleidungs- und Möbelproduktion, dem digitalen Modedesign, der Erstellung von Avataren und Assets für GameDev , Werbung, Filme, 3D-Animation, AR/VR/MR und Metaverse. Künstliche Gewebebilder können auch die Implementierung in den folgenden Bereichen finden:

  • Präsentationen (manchmal ist die Verwendung von Fotos nicht möglich, während ein 3D-Bild eine billigere und sehr realistische Alternative ist)
  • Kataloge für Produkte (wenn es keine physische Darstellung des Produkts gibt, kann das 3D-Konzept diese leicht ersetzen)
  • E-Commerce-Websites (da das Fotografieren aller Produkte recht zeitaufwändig sein kann)

Dienstleistungen im Bereich 3D-Produktrendering verfügen über ein unbegrenztes Potenzial und modernste Funktionalitäten, die Designer, Künstler, Produzenten und Vermarkter einsetzen sollten. Wenn Sie auf der Suche nach einer Zusammenarbeit sind, die Ihre kühnsten 3D-Träume wahr werden lässt, wenden Sie sich an Innowise, um die Kooperation zu starten.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Inhaltsübersicht

Bewerten Sie diesen Artikel:

4/5

4.8/5 (37 bewertungen)

Ähnliches zum Lesen

Sie brauchen eine technische Lösung? Kontaktieren Sie uns!

    Bitte fügen Sie Projektdetails, Dauer, Technologie-Stack, benötigte IT-Experten und andere Infos bei.
    Bitte fügen Sie Projektdetails, Dauer, Technologie-Stack, benötigte IT-Experten
    und andere Infos bei.
    Hängen Sie nach Bedarf zusätzliche Dokumente an.
    Datei hochladen

    Sie können bis zu 1 Datei von insgesamt 2 MB anhängen. Gültige Dateien: pdf, jpg, jpeg, png

    Beachten Sie bitte, dass Innowise mit dem Anklicken der Schaltfläche 'Senden' Ihre persönlichen Daten nach der Datenschutzrichtlinie verarbeiten wird, um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen zu lassen.

    Wie geht es weiter?

    1

    Sobald wir Ihre Anfrage erhalten und bearbeitet haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Projektanforderungen zu besprechen und eine NDA für die Vertraulichkeit der Informationen zu unterzeichnen.

    2

    Nach der Prüfung der Anforderungen erstellen unsere Analysten und Entwickler einen Projektvorschlag, der Arbeitsumfang, Teamgröße, Zeit- und Kostenschätzung enthält.

    3

    Wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen, um das Angebot zu besprechen und eine Vereinbarung zu treffen.

    4

    Wir unterzeichnen einen Vertrag und beginnen umgehend mit der Arbeit an Ihrem Projekt.