Treffen Sie uns auf der E-commerce Berlin Expo, 22. Februar 2024.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir werden Ihnen unser Whitepaper per E-Mail zusenden
Ich stimme der Verarbeitung meiner persönlichen Daten zu, um personalisiertes Marketingmaterial in Übereinstimmung mit der der Datenschutzrichtlinie geschickt zu bekommen. Mit der Bestätigung der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, Marketingmaterial zu erhalten
Vielen Dank!

Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt.
Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Briefkasten.

Innowise ist ein internationales Unternehmen für den vollen Zyklus der Softwareentwicklung, welches 2007 gegründet wurde. Unser Team besteht aus mehr als 1600+ IT-Experten, welche Software für mehrere Branchen und Domänen weltweit entwickeln.
Über uns
Innowise ist ein internationales Unternehmen für den vollen Zyklus der Softwareentwicklung, welches 2007 gegründet wurde. Unser Team besteht aus mehr als 1400 IT-Experten, welche Software für mehrere Branchen und Domänen weltweit entwickeln.

Intelligente Landwirtschaft: die Zukunft der Landwirtschaft

Da die Weltbevölkerung weiter wächst, besteht ein zunehmender Bedarf an effizienten und nachhaltigen landwirtschaftlichen Verfahren. Intelligente Landwirtschaft oder Präzisionslandwirtschaft, wie dies auch genannt wird, bietet eine vielversprechende Lösung, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie wir unsere Lebensmittel produzieren, zu revolutionieren. Ausgehend von Schätzungen von Statista, wird erwartet, dass sich der Wert des Weltmarkts in den nächsten fünf Jahren fast verdreifacht und von 13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf rund 34 Milliarden im Jahr 2026 ansteigt.  Durch den Einsatz technologischer Fortschritte wie Sensoren, Luftbildaufnahmen, Big-Data-Analysen und Drohnentechnologie zur Überwachung von Nutzpflanzen und für zeitnahe Entscheidungen auf der Grundlage von Echtzeitinformationen führt Smart Farming zu höheren Ernteerträgen bei gleichzeitiger Reduzierung des Wasserverbrauchs und der Düngemittelkosten. In diesem Beitrag wird untersucht, wie Smart Farming die Landschaft der landwirtschaftlichen Produktion weltweit verändert und welche Auswirkungen es in Zukunft haben könnte.

Vorteile von Software für die Landwirtschaft

Die Agrarindustrie stellt einen wichtigen Bestandteil der Weltwirtschaft dar, der alle Teile der Welt mit Nahrungsmitteln und Ressourcen versorgt. In den letzten Jahren hat sie sich durch die Einführung neuer Technologien und die Weiterentwicklung von Softwarelösungen stark verändert. Software für die Landwirtschaft kann die Effizienz steigern und die Kosten senken, wodurch die Betriebe an Rentabilität gewinnen. Darüber hinaus bietet diese Art von Software den Landwirten Zugang zu detaillierten Einblicken in ihren Betrieb, von der Feldkartierung bis zur Klimaanalyse.

Optimierter Einsatz von Wasser, Dünger und Pestiziden

Durch den Einsatz von hochmoderner Technik in der Landwirtschaft, und es lässt sich nicht leugnen, haben Landwirte Zugang zu den richtigen Werkzeugen erhalten, um die Nutzung von Ressourcen wie Wasser, Düngemitteln und Pestiziden zu optimieren. IoT hat es den Landwirten ermöglicht, die Bedürfnisse ihrer Pflanzen besser einzusehen, wie z. B. optimalen Einsatz von Wasser, Düngemitteln und Pestiziden, was zu einer effizienteren Pflanzenproduktion und Kosteneinsparungen geführt hat. 

Außerdem hilft das IoT dabei, Pflanzenstress durch Schädlinge oder andere Umwelteinflüsse frühzeitig zu erkennen; dies spart wertvolle Zeit und Geld, die verschwendet werden, wenn diese Probleme unbehandelt bleiben. Das IoT sammelt auch Daten zur Bodenbeschaffenheit und Düngung und optimiert so die landwirtschaftlichen Aktivitäten für maximale Erträge und minimale Verschwendung. Letztendlich leistet das IoT einen wichtigen Beitrag zur Optimierung des Wasser-, Düngemittel- und Pestizideinsatzes in der Branche.

Vermeidung von Ressourcenverschwendung

Die Verringerung der Verschwendung in der Landwirtschaft kann durch eine Reihe von Maßnahmen erreicht werden, die Technologie und nachhaltige Praktiken nutzen. Die Präzisionslandwirtschaft ist eine solche Methode, bei der Technologien wie GPS, Sensoren und Drohnen eingesetzt werden, um das Erntemanagement zu optimieren und den übermäßigen Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden zu reduzieren. Eine weitere Methode ist die konservierende Bodenbearbeitung, bei der die Bodenbeeinträchtigung durch reduzierte oder pfluglose Anbaumethoden minimiert wird, um Bodenerosion zu verhindern und die Bodengesundheit zu verbessern. Die Fruchtfolge ist ebenfalls ein wirksames Mittel zu einer reduzierten Verschwendung, da der Wechsel von Kulturen und die Einarbeitung von Deckfrüchten den Befall mit Schädlingen und die Bodendegradation verringern können. Das Wassermanagement ist von entscheidender Bedeutung, da effiziente Bewässerungstechniken und dürreresistente Pflanzen dazu beitragen können, die Wasserressourcen zu schonen und die Wasserverschwendung zu reduzieren. Um die Lebensmittelverschwendung in der gesamten Lieferkette von der Ernte bis zum Vertrieb zu verringern, müssen Strategien zur Minimierung der Verschwendung von unverkauften oder nicht verzehrten Lebensmitteln umgesetzt werden. Nachhaltige Praktiken in der Viehhaltung, wie z. B. Güllemanagement, Verringerung von Futtermittelabfällen und Vermeidung von Überweidung, können ebenfalls dazu beitragen, Abfälle zu reduzieren und die Umweltauswirkungen der Viehhaltung zu minimieren. Schließlich kann die Kompostierung von organischen Abfällen aus der Landwirtschaft den Bedarf an chemischen Düngemitteln verringern, die Bodengesundheit verbessern und die Nachhaltigkeit steigern.

Vereinfachung von Ernteverfahren

Die Vereinfachung der Ernte kann die Produktivität und Effizienz erheblich steigern. Die Automatisierung manueller Tätigkeiten mit speziellen Programmen reduziert die Komplexität und beschleunigt die Durchlaufzeiten. Arbeitsintensive Prozesse wie das Ausrichten von Reihen nach einheitlichen Mustern entfallen und werden durch autonome Maschinen ersetzt, wodurch menschliche Fehler vermieden werden. Darüber hinaus erhalten die Landwirte einen besseren Einblick in ihre Arbeitsabläufe und können bessere Managementtechniken einsetzen. im Großen und Ganzen, sind moderne Smart-Farming-Produkte aus der Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken, wenn man zum Erfolg im heutigen Wettbewerbsumfeld verhelfen will.

Senkung der Betriebskosten

Technologie hilft dabei, manuelle Aufgaben zu automatisieren, den Zugang zu Kunden und Märkten zu erweitern, die Kommunikationswege zwischen den Beteiligten zu verkürzen und den Papierkram zu reduzieren. Der einfachere Zugang der Mitarbeiter zu Backend-Systemen erhöht die Produktivität und senkt die Kosten.

Die in dieser Branche eingesetzte Software trägt auch zur Optimierung des Betriebsmanagements bei, indem sie die Ressourcennutzung verfolgt, Daten analysiert und so sicherstellt, dass die Unternehmen effizient bleiben, ohne die Gemeinkosten in die Höhe zu treiben. Insgesamt führen diese Vorteile zu einer erheblichen Senkung der Betriebskosten in der Agrarindustrie.

Höhere Pflanzenproduktivität

Die Vorteile der Digitalisierung der Landwirtschaft überwiegen alle Nachteile bei weitem, wobei einer der offensichtlichsten eine höhere Pflanzenproduktivität ist. Durch die Analyse von Umwelt-, Boden- und Wetterdaten kann fortschrittliche Software die Leistung optimieren und ideale Bedingungen für höhere Erträge gewährleisten. Darüber hinaus können Algorithmen aus dem Bereich Maschinelles Lernen aktuelle Anpassungsvorschläge liefern, die zur Produktivität weiter beitragen. Da diese Technologie im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert wird, erwarten wir eine deutliche Verbesserung der landwirtschaftlichen Ergebnisse.

Höhere Pflanzenproduktivität

Automatisierte Prozesse

Die Automatisierung ermöglicht eine größere Präzision bei Aufgaben wie Bewässerung und Düngereinstellungen und reduziert manuellen Aufwand. Dies führt zu mehr Effizienz und höheren Produktionsraten bei gleichzeitiger Minimierung von Fehlern, die auf menschliche Müdigkeit oder Vergesslichkeit zurückzuführen sind. Darüber hinaus vereinfacht die Automatisierung das Erntemanagement durch den Zugang zu großen Datenmengen, die den Landwirten helfen, ihr Land zu überwachen und schnell fundierte Entscheidungen zu treffen. Und schließlich sind automatisierte Prozesse umweltfreundlich, insbesondere wenn sie mit erneuerbaren Energiequellen wie Solarenergie kombiniert werden.

Genaue Überwachung der Lebensmittelqualität

Die Automatisierung von Prozessen und der Einsatz datengesteuerter Systeme helfen den Unternehmen dabei, sicherzustellen, dass ihre Lebensmittelprodukte den Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen. So kann beispielsweise Bildverarbeitungssoftware Defekte in Obst und Gemüse erkennen und dazu beitragen, objektive Industriestandards einzuhalten und zu verhindern, dass potenziell gefährliche Produkte die Verbraucher erreichen. Darüber hinaus könnte die prädiktive Analytik Anomalien frühzeitig erkennen und so die Möglichkeit bieten, schnell zu handeln, bevor ein Problem auftritt. Letztlich bietet die Kombination fortschrittlicher Softwaretechnologien die Gewissheit, dass die Lebensmittelsicherheit gewahrt bleibt.

Verbesserte Arbeitsschutzbedingungen

Software für die Landwirtschaft trägt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Sicherheit bei. Die Automatisierung von Aufgaben, die zuvor manuell ausgeführt wurden, hat die menschliche Arbeitskraft reduziert und gleichzeitig die Effizienz und Präzision erhöht. Darüber hinaus kann die Technologie zur Überwachung gefährlicher Umgebungsbedingungen eingesetzt werden und das Personal auf potenzielle Gefahren hinweisen. So kann das Personal vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um Risiken zu verringern und die Sicherheit am Arbeitsplatz zu verbessern. Darüber hinaus können Softwareanwendungen Landwirten dabei helfen, ihre Mitarbeiter mit der notwendigen Schutzausrüstung für gefährliche und anspruchsvolle Aufgaben auszustatten. Unterm Strich ist es offensichtlich, dass Software ein höheres Maß an Sicherheit für die Beschäftigten in der Landwirtschaft mit sich bringt.

Optimierte Lagerung und Verteilung

Durch den Einsatz von Technologie können Landwirte ihre Sendungen verfolgen, die Qualität während des Transports sicherstellen, Berichte über genaue Lagerbestände in Echtzeit erstellen und vieles mehr. Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen auch, die Nachfrage zu prognostizieren, Kosten und Zeitverzögerungen zu reduzieren und die Effizienz der Planung und des gesamten Betriebs zu steigern. Mit zukunftsweisenden Computing-Ansätzen wie Software-as-a-Service (SaaS), Business Process Outsourcing (BPO) und Supply Chain Management (SCM) haben Unternehmen in der Landwirtschaft die einmalige Chance, ihre Gewinne zu maximieren und gleichzeitig die Zufriedenheit ihrer Kunden hochzuschieben.

Optimierte Kommunikation zwischen Produzenten und Märkten

Der Agrarsektor hat in den letzten Jahren mit der Einführung von Softwaresystemen, die die notwendigen Instrumente zur Rationalisierung der Kommunikation zwischen Erzeugern und Märkten bereitstellen, große Verbesserungen erlebt. Durch die Überwachung von Daten und die effiziente Darstellung von Produktionsinformationen ermöglicht diese Software schnellere Entscheidungen in Bezug auf die Verwaltung von Produkten, die Bestandskontrolle und den Vertrieb. Durch die Möglichkeit, Marktpreise und Kundennachfrage in Echtzeit zu erhalten, ergeben sich bessere Möglichkeiten zur Gewinnoptimierung durch schnelle Reaktionen. Aktuelle Berichte fördern eine bessere Buchführung, was die Planung und Entscheidungsfindung verbessert. Die Investition in Software bietet einen eindeutigen Zweck und zahlreiche Vorteile für den gesamten landwirtschaftlichen Arbeitsablauf - von der Saatgutbeschaffung über die Pflege des Viehbestands bis hin zu Preismodellen für Anbaumöglichkeiten, Verkaufstrends bei Nutzpflanzen, Marketingstrategien, betrieblicher Effizienz, Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit usw. Die Automatisierung manueller Aufgaben spart nicht nur Zeit, sondern minimiert auch Verwaltungsfehler und ermöglicht einen einfachen Zugriff auf wichtige Daten, wann immer sie benötigt werden.

Geringere Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt

Die Agrarindustrie ist ein wesentlicher Bestandteil der globalen Wirtschaft. Die Abhängigkeit von manuellem Aufwand und traditionellen Anbaumethoden hat jedoch schädliche Auswirkungen auf die Umwelt. Moderne Softwarelösungen bieten Vorteile für die Branche, ohne dem Planeten noch mehr Schaden zuzufügen. 

Durch den Einsatz von Bodenanalysesoftware oder Präzisionsanbau können Landwirte ihre Erträge maximieren und gleichzeitig Verschmutzung, Wasserverluste und andere negative Auswirkungen des Klimawandels verringern. Neben der Verringerung der Auswirkungen bietet die Software auch die Möglichkeit der Datenanalyse in Echtzeit, so dass die Landwirte schneller Entscheidungen treffen und die für ihre Gemeinden erforderliche Nahrungsmittelproduktion erzielen können. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Software viele Vorteile bietet, die sich für eine umweltfreundliche Landwirtschaft als unschätzbar erweisen.

Technology paves the way to sustainable farming.

Learn how you can leverage cutting-edge tech to optimize resource usage, reduce waste, and improve yields.

Top IoT-Lösungen für die intelligente Landwirtschaft

Die intelligente Landwirtschaft revolutioniert die Art und Weise, wie Landwirte ihr Land bewirtschaften, und bietet ein neues Maß an Effizienz und gesteigerter Produktivität. Die IoT-Technologie spielt bei diesem Wandel eine entscheidende Rolle, denn sie ermöglicht Datenerfassung und -analyse in Echtzeit, Automatisierungssysteme und Fernsteuerungsfunktionen. Das IoT ermöglicht höhere Erträge bei geringerem Ressourceneinsatz und eröffnet neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Landwirtschaft durch verschiedene innovative Lösungen, darunter die Bodenüberwachung, Roboter für die Pflanzenpflege und ein Herdenmanagement, das die Gesundheit und Leistung der Tiere überwacht.

Fernüberwachung der Ernte

Die Fernüberwachung von Kulturen ist eine im Bereich IoT-Smart-Farming hochzuschätzende Lösung, die heute für Landwirte verfügbar ist. Mit cloudbasierten Sensoren und einfachen Geräten liefert diese Lösung aktuelle Rückmeldungen über den Zustand eines Feldes, von der kontinuierlich gemessenen Bodenfeuchtigkeit bis hin zur Überwachung der Pflanzengesundheit. Die Landwirte erhalten über ihr Smartphone oder ihre Webanwendung Berichte in Echtzeit und können das Wasser genauer an die Pflanzen verteilen, um die Produktivität zu steigern. Technologien wie Wärmebildtechnik und autonome Drohnen erweitern die Möglichkeiten dieser Lösung, da sie Tests und Bilder aus der Luft effizienter als herkömmliche Methoden liefern und sicherstellen, dass die Pflanzen stets optimal behandelt werden. Mit der Fernüberwachung von Nutzpflanzen können Landwirte nun eine proaktive Rolle bei der Untersuchung ihres Landes übernehmen, ohne jemals einen Fuß auf das Feld setzen zu müssen, und so ihre landwirtschaftlichen Erträge steigern.

Intelligente Bewässerung

Die intelligente Bewässerung ist eine der wirkungsvollsten IoT-Lösungen für die intelligente Landwirtschaft, die es gibt. Durch den Einsatz von Sensoren auf einem Feld ist eine Echtzeitüberwachung der Bodeneigenschaften möglich. Dadurch können Landwirte ihre Bewässerungssysteme auf der Grundlage der Kultur, des Klimas und der Bodenart des jeweiligen Gebiets automatisieren und optimieren, was zu einem besseren Wassermanagement führt. Diese kosteneffiziente Technologie reduziert unnötigen Wasserverbrauch und trägt dazu bei, dass jede Pflanze genau die richtige Menge an Feuchtigkeit erhält, um optimale Erträge zu erzielen. Darüber hinaus können dank einer durch intelligentere Bewässerung verbesserte Wasserverteilung Schädlinge und Krankheiten durch die Kontrolle des Feuchtigkeitsniveaus auf den Feldern erheblich reduziert werden.

Viehzucht und Geo-Fencing

Die Viehzucht ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, und die Förderung der Gesundheit und Sicherheit der Tiere ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Betrieb. Um die Produktivität zu steigern, wenden sich viele Landwirte an neue landwirtschaftliche Technologien um Hilfe. Mit Geo-Fencing-Lösungen wird der Viehbestand automatisch in Bereichen mit vorgegebenen Grenzen gehalten. Es können Warnmeldungen gesendet werden, wenn sich ein Tier zu weit von seinem zugewiesenen Bereich entfernt. Dieses einfach zu bedienende Ortungssystem hilft den Landwirten, ihre Tiere im Falle eines unerwarteten Notfalls, z. B. eines Bruchs im Zaun oder einer Krankheit, schnell zu lokalisieren. Es kann ihnen auch nützliche Einblicke in das Verhalten, die Bewegungen und den Gesundheitszustand ihrer Herde geben, so dass sie intelligentere Managementstrategien umsetzen können, die ihre Kapitalrendite steigern. Mit diesen fortschrittlichen IoT-Lösungen können Landwirte sicherstellen, dass ihre Investitionen sicher bleiben, während sie gleichzeitig die Produktion optimieren.

Klimaüberwachung und -vorhersage

Durch die Überwachung und Vorhersage des Klimas können die Landwirte ihre Umwelt besser verstehen und bessere Entscheidungen für die Pflanzenproduktion und das Herdenmanagement treffen. Durch den Einsatz verschiedener Tiefensensoren liefern diese Systeme umfassendere Informationen über das Wetter als je zuvor, einschließlich Temperaturen, Niederschlagsmengen, Sonnenlichtintensität und Bodenfeuchtigkeitswert. Darüber hinaus können fortschrittliche Modelle sogar historische Daten nutzen, um künftige klimatische Bedingungen vorherzusagen und Präventivmaßnahmen zu empfehlen, die ergriffen werden können, wenn ungünstige Ereignisse zu erwarten sind. Mit solchen Lösungen für die intelligente Landwirtschaft, die den Landwirten heute zur Verfügung stehen, ist das Klimamanagement in den Betrieben effektiver denn je geworden.

Feld- und Ressourcenkartierung

Feld- und Ressourcenkartierungslösungen nutzen die Leistungsfähigkeit von Sensoren, GPS, Satellitenbildern und Datenanalysen, um genaue Darstellungen des gesamten landwirtschaftlichen Betriebs oder einer bestimmten Region zu erstellen. Feld- und Ressourcenkartierung liefern präzise Daten wie Pflanzengesundheit, Bodentypen, Feuchtigkeitsgehalt des Bodens, Schädlingsbefall, Bewässerungsstand und mehr. Die Verwendung dieser Daten zur Erstellung hochwertiger Karten ermöglicht es Ihnen, potenzielle Problembereiche zu erkennen und schnell Präventivmaßnahmen zu ergreifen, bevor sie zu kostspieligen Problemen werden. Mit diesem Tool können Landwirte sicherstellen, dass ihre Pflanzen gut versorgt sind und gleichzeitig ihre Ressourcen vernünftig verwalten.

Autonomes Ernten

Bei autonomen Erntelösungen werden Ernteroboter eingesetzt, die Unkraut mit hoher Genauigkeit und minimalem Aufwand erkennen und beseitigen. Die autonome Ernte trägt auch dazu bei, Ernteverluste aufgrund menschlicher Fehler zu verringern. Ernteroboter arbeiten nicht nur schneller und genauer als Menschen, sondern benötigen auch weniger Lohn und weniger Aufsicht. IoT-fähige autonome Erntesysteme ermöglichen es den Landwirten, Zeit, Geld und Energie zu sparen und die Effizienz der Ernte zu steigern. Außerdem lassen sie sich an unterschiedliche Kulturen, Bodenbedingungen und Feldgrößen anpassen und eignen sich somit für verschiedene Aufgaben in modernen landwirtschaftlichen Betrieben.

Autonomes Ernten

Drohnenüberwachung

Durch die Überwachung von landwirtschaftlichen Betrieben helfen Drohnen den Landwirten, ihre Felder effizienter und gründlicher als je zuvor zu überwachen - jeder Quadratmeter ihres Landes ist in nur wenigen Minuten sichtbar. Drohnenkameras identifizieren Bereiche mit ungesunden Pflanzen, Schwachstellen im Wassermanagementsystem und verdächtige Aktivitäten, die Eigentum beschädigen könnten. Dank dieser neuen Technologie muss dem aufmerksamen Auge des Landwirts nur noch wenig entgehen, um für eine erfolgreiche Ernte zu sorgen.

Fazit

IoT in der Agrarindustrie hat die intelligente Landwirtschaft zur Zukunft der Landwirtschaft werden lassen. Durch die Präzisionslandwirtschaft bieten IoT-Technologien und -Daten innovative Möglichkeiten zur Verwaltung von Pflanzen, Bodenbedingungen und sogar des Klimas, um mit weniger Ressourcen bessere Erträge zu erzielen. IoT-Systeme helfen bei der automatischen Verfolgung und Überwachung verschiedener Parameter wie Bodentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Feuchtigkeitsgehalt und ermöglichen so eine intelligentere Entscheidungsfindung und höhere Effizienz. Der Einsatz von IoT-fähigen Geräten in Verbindung mit Analysetools hilft Landwirten, ihre Erträge zu optimieren und gleichzeitig ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig zu wirtschaften.

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr über die intelligente Landwirtschaft erfahren möchten oder Hilfe bei der Umsetzung dieser Praktiken in Ihrem Unternehmen benötigen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Unternehmen zum Laufen zu bringen, und zwar mit dem IoT in der intelligenten Landwirtschaft und jeweiligen Lösungen, damit Sie in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld die Nase vorn haben.

FAQ

Smart farming solutions involve the integration of advanced technologies into agricultural practices. The sector can benefit from increase efficiency, productivity, and sustainability provided by informed decision-making.
Some of the most commonly used in technologies include IoT (Internet of Things) devices for data collection, GPS technology for precise field mapping, drones for aerial monitoring, AI and machine learning for predictive analytics, robotics for automated tasks, and blockchain for supply chain transparency.
Challenges in adopting smart farming solutions include the high initial investment and maintenance costs, lack of technical expertise among farmers, limited infrastructure in rural areas (like internet connectivity), concerns about data privacy and security, and resistance to change from traditional farming methods.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Inhaltsübersicht

Bewerten Sie diesen Artikel:

4/5

4.8/5 (37 bewertungen)

Ähnliches zum Lesen

Haben Sie eine Herausforderung für uns?

    Bitte fügen Sie Projektdetails, Dauer, Technologie-Stack, benötigte IT-Experten und andere Infos bei.
    Bitte fügen Sie Projektdetails, Dauer, Technologie-Stack, benötigte IT-Experten
    und andere Infos bei.
    Hängen Sie nach Bedarf zusätzliche Dokumente an.
    Datei hochladen

    Sie können bis zu 1 Datei von insgesamt 2 MB anhängen. Gültige Dateien: pdf, jpg, jpeg, png

    Bitte beachten Sie, dass Innowise mit dem Anklicken der Schaltfläche 'Senden' Ihre persönlichen Daten nach der Datenschutzrichtlinie verarbeiten wird, um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen zu lassen.

    Wie geht es weiter?

    1

    Sobald wir Ihre Anfrage erhalten und bearbeitet haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Projektanforderungen zu besprechen und eine NDA zu unterzeichnen, um die Vertraulichkeit der Informationen zu gewährleisten.

    2

    Nach Prüfung der Anforderungen erstellen unsere Analysten und Entwickler einen Projektvorschlag, der Arbeitsumfang, Teamgröße, Zeit- und Kostenschätzung enthält.

    3

    Wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen, um das Angebot zu besprechen und eine Vereinbarung zu treffen.

    4

    Wir unterzeichnen einen Vertrag und beginnen umgehend mit der Arbeit an Ihrem Projekt.

    Vielen Dank!

    Ihre Nachricht wurde gesendet.
    Wir werden Ihre Anfrage bearbeiten und Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

    Diese Website verwendet Cookies

    Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern, personalisierte Werbung oder Inhalte anzuzeigen und den Website-Verkehr zu analysieren. Wenn Sie auf "Alle akzeptieren" klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Sehen Sie sich unser der Datenschutzrichtlinie geschickt zu bekommen.

    Vielen Dank!

    Ihre Nachricht wurde gesendet.
    Wir werden Ihre Anfrage bearbeiten und Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

    Pfeil